OptiTab

Wir sehen eine große Chance im Einsatz mobiler Endgeräte im Unterricht. Deshalb beteiligen wir uns mit den 7. und 8. Klassen im Schuljahr 22/23 am Projekt "Digitale Schule der Zukunft"; diese Klassen sind "Tabletklassen", in denen jede Schülerin / jeder Schüler über ein digitales Endgerät verfügt. In den 9. und 10. Klassen ist der Einsatz eines digitalen Geräts weiterhin auf freiwilliger Basis möglich:

OptiTab: ein eigenes digitales Endgerät im Unterricht verwenden

Schon seit einigen Jahren verwenden immer mehr Schülerinnen und Schülern in höheren Jahrgangsstufen eigene Geräte im Unterricht. Mit OptiTab schaffen wir dafür einen verbindlichen Nutzungsrahmen.

Die Verwendung eigener digitaler Geräte in den Jahrgangsstufen 9 und 10 funktioniert nach dem sog. "Bring-Your-Own-Device"-Ansatz. Das bedeutet, dass Schülerinnen und Schüler eigene, auch unterschiedliche Geräte zum Lernen in der Schule nutzen können, die nicht zentral verwaltet werden. Die Schülerinnen und Schüler lernen hierbei nicht in einer homogenen Tabletklasse mit einheitlichen Geräten, sondern organisieren sich selbstständig in einer "regulären" Klasse mit MitschülerInnen mit (ggf. unterschiedlichen) Geräten und ohne digitale Geräte.

Notwendige Voraussetzungen dafür sind ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Selbständigkeit und das nötige technische Knowhow, um die unterrichtlichen Anforderungen mit dem jeweils eigenen Gerät auch gut umsetzen zu können.

 

Zielsetzung

Neben den normalen schulischen Lerninhalten sollen die Schülerinnen und Schüler lernen, sich selbstständig in einer "normalen" Klasse am Tablet zu organisieren. Dies kann das Führen und Organisieren digitaler Hefte umfassen, ggf. die Verwendung digitaler Schulbücher oder das Erstellen digitaler Lernprodukte. Die Schülerinnen und Schüler werden dabei im Rahmen von zwei Workshops begleitet und unterstützt. Sie entwickeln und reflektieren unter Anleitung technisch erfahrener Lehrkräfte ihre persönliche digitale Lernumgebung im Austausch mit anderen Schülerinnen und Schülern.

Rahmenbedingungen

  • Die Verwendung eigener digitaler Endgeräte für die schulische Arbeit ist nur der 9. und 10. Klasse und nur unter Einhaltung der OptiTab-Regeln (siehe unten) erlaubt.
    Die Schülerin / der Schüler sowie ein Elternteil bestätigen die Kenntnisnahme der Regeln vor Projektteilnahme.
  • Die OptiTab-Teilnehmer erhalten einen dauerhaften Zugang zum WLAN in der Schule für das zum Lernen genutzte digitale Gerät.
  • Die Teilnahme an zwei Workshops am Nachmittag zur Optimierung der Gerätenutzung in der Schule ist verpflichtend: Ein Workshop findet zum Projektstart statt (Voraussetzungen, Regeln, Backup, sinnvoller Workflow), ein weiterer nach einigen Wochen (Feedback, Erfahrungsaustausch).
  • Ein Einstieg in die Arbeit mit einem eigenen digitalen Gerät ist nur zum Projektstart und dann nochmals zum Schulhalbjahr möglich.
  • Schülerinnen und Schüler können die Nutzung der digitalen Endgeräte jederzeit beenden.

Welche Geräte eignen sich?

  • Die Schülerinnen und Schüler sind bei der Wahl des technischen Geräts grundsätzlich frei; insbesondere besteht keine Vorgabe bzgl. des verwendeten Betriebssystems.
  • Tafelbilder in ihrer dynamischen Gestaltung können erfahrungsgemäß kaum sinnvoll mit der Tastatur erfasst werden. Damit Mitschriften mit dem digitalen Gerät erstellt werden können (z.B. Ersatz für Schulhefte), bestehen folgende Vorgaben:
    • Bildschirmgröße mindestens 10"
    • Handschriftliche Aufzeichnungen müssen möglich sein (Stifteingabe, Verwendung geeigneter Notiz-Apps, z.B. OneNote, GoodNotes, Notability)
  • Eine optional nutzbare Tastatur kann sinnvoll sein, wird aber von der Schule nicht vorausgesetzt.
  • Die Verwendung einer stoßdämpfenden Hülle wird dringend empfohlen.
  • Der Akku sollte einen Schultag ohne Aufladen problemlos durchhalten.
  • Folgende Geräte sind grundsätzlich für den Einsatz in der Schule geeignet:
    • Windows-Tablets mit mind. 8GB RAM, z.B. Microsoft Surface Go 3
    • Apple iPads (alle Geräte außer iPad Mini)
    • Windows-Convertibles mit 360° Scharnier (Achtung: Convertibles können zum Mitschreiben klobig wirken, vorher unbedingt testen!)
    • Auch hochwertige Android-Tablets (z.B. Samsung Tab S7/S8) können sich grundsätzlich eigenen; hierzu haben wir aber keine eigenen Erfahrungswerte.
      Günstige Android-Tablets eignen sich nicht, da sie nicht auf Handschrift optimiert sind. 
    • Chromebooks kämen ebenfalls grundsätzlich in Frage; auch hier verfügen wir jedoch nicht über eigene Erfahrungswerte.

Regeln

Der Einsatz eines eigenen digitalen Geräts in der Schule in den Jahrgangsstufen 9 und 10 ist nur unter Einhaltung nachfolgenden Regeln erlaubt.

In der Schule

  • Das Tablet wird in der Schule (im Unterricht, in den Pausen und zwischen den Stunden) ausschließlich für Dinge genutzt, die eindeutig zum schulischen Lernen gehören.
  • Der dauerhafte Zugang zum schulischen WLAN darf nur mit dem Gerät genutzt werden, das der Schüler / die Schülerin bei der Anmeldung angegeben hat.
  • Das Anfertigen, Versenden oder Veröffentlichen von Bild-, Ton- oder Videoaufnahmen während der Unterrichtszeit ist grundsätzlich verboten.
    [Ausnahme: Abfotografieren von Arbeitsmaterial in Papierform zum Einfügen in das eigene digitale Heft.]
  • Spielen, Musik hören, verfassen und Senden privater Nachrichten, Bilder, Dateien etc., privat im Internet surfen, Ton-, Foto-, und Videoaufnahmen anfertigen und Ähnliches ist während der Unterrichtszeit grundsätzlich verboten. Nur die jeweilige Lehrkraft kann Ausnahmen erlauben.

Während des Unterrichts

  • Das Haupteingabegerät ist ein digitaler Stift, mit dem Hefteinträge und handschriftliche Notizen unkompliziert angefertigt werden können. Die ergänzende Nutzung einer Tastatur ist möglich.
  • Ebenso wie bei Papierheften muss der Lehrkraft jederzeit Einblick in die geöffneten Anwendungen gewährt werden.
  • Während der Benutzung soll das Tablet grundsätzlich flach auf dem Tisch liegen. In Arbeitsphasen, in denen eine Verwendung der Tastatur sinnvoll ist (z.B. Recherche, Erstellung von Texten oder digitalen Lernprodukten) kann das Gerät auch aufgestellt genutzt werden.
  • Während Unterrichtsphasen, in denen das Tablet nicht genutzt wird, liegt es flach mit deaktiviertem Bildschirm, zugeklappt oder umgedreht auf dem Tisch.

Zu Hause

  • Das Gerät und der Eingabestift müssen ausreichend aufgeladen in die Schule mitgebracht werden, damit es während des gesamten Unterrichtsvormittags verlässlich zur Verfügung steht.
  • Für den Fall, dass das digitale Gerät nicht einsetzbar ist sowie für Prüfungen müssen die Schülerinnen und Schüler immer auch einen Block und das in der Materialliste angegebene "Standardmaterial" (Stifte, Geodreieck, Taschenrechner, etc.) mit in die Schule bringen.

Grundsätzliches

  • Die Lehrkraft kann projektbezogen die Erlaubnis zur Anfertigung von Bild-, Ton- oder Videoaufnahmen geben; in diesem Fall gilt zu beachten, dass keine Aufnahmen von Personen ohne deren ausdrückliche Erlaubnis angefertigt werden dürfen und dass sämtliche Aufnahmen einem absoluten Verbot der Verbreitung oder Veröffentlichung unterliegen.
  • Heimliche Bild-, Ton- oder Videoaufnahmen während des Unterrichts bzw. von Mitschülerinnen oder Mitschülern werden in jedem Fall durch schulische Ordnungsmaßnahmen geahndet; gegebenenfalls sind auch strafrechtliche Konsequenzen möglich.
  • Es dürfen keine jugendgefährdenden, sittenwidrigen, sexuell anstößigen und strafbaren Inhalte, z.B. pornographischer, gewaltverherrlichender, volksverhetzender oder verfassungsfeindlicher Art erstellt, aufgerufen, ins Netz gestellt, versendet oder auf sonstige Weise veröffentlicht werden.
  • Die Schule übernimmt für Beschädigung oder Diebstahl keine Haftung; für die sichere Aufbewahrung während der Unterrichtszeit ist ausschließlich die Schülerin/der Schüler selbst verantwortlich.

Konsequenzen bei Regelverstößen

Im Fall wiederholter Verstöße gegen die OptiTab-Regeln darf der betreffende Schüler / die betreffende Schülerin nicht mehr an OptiTab teilnehmen und entsprechend kein digitales Gerät mehr in der Schule nutzen.

Anleitung: Mac-Adresse herausfinden

Bei der Anmeldung für OptiTab muss die WLAN-Mac-Adresse des verwendeten Geräts angegeben werden. Unter folgendem Link können Sie eine Anleitung herunterladen, wie Sie bei Windows-Geräten oder iOS-Geräten (iPads) die WLAN-Mac-Adresse herausfinden können (pdf-Datei):

Download Anleitung: WLAN-Mac-Adresse herausfinden

 

Anmeldung und Kontakt

Der Link zur OptiTab-Anmeldung wurde im Elternbrief vom 05.10.2022 über den Schulmanager verschickt. Sollten Sie den Link zur Anmeldung erneut benötigen oder weitere Fragen zu OptiTab haben, wenden Sie sich bitte an die Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein..

Diese Webseite nutzt grundsätzlich auschliesslich funktionelle Cookies, die für eine korrekte Anzeige der Seite technisch notwendig sind. Dort, wo Verbindungen zu anderen Webseiten aufgebaut werden (z.B. eingebettete Videos), wird Ihr Einverständnis vorher abgefragt.