Tabletklassen


Info für Eltern, deren Kinder im Schuljahr 2022/23 die 7. oder 8. Jahrgangsstufe
der Realschule Tegernseer Tal besuchen:


>> Diese Information als pdf-Datei herunterladen <<


Unsere Schule beteiligt sich mit den 7. und 8. Jahrgangsstufen im Schuljahr 22/23 am Pilotversuch „Digitale Schule der Zukunft“, im Zuge dessen „Tabletklassen“ eingerichtet werden. Nachfolgend informieren wir Sie über die wichtigsten Aspekte zu unseren iPad-Klassen:


Was ist das Ziel des Pilotversuchs „Digitale Schule der Zukunft“?

Wir möchten den Unterricht an unserer Schule und auch die Zusammenarbeit mit Ihnen beim Lernen mit und über digitale Medien weiterentwickeln. Ein zentraler Bestandteil des Pilotversuchs ist dabei das Lernen mit mobilen Endgeräten (iPads) in der Schule und bei den Hausaufgaben.


Warum ist der Einsatz mobiler Endgeräte im Unterricht sinnvoll?

Digitale Medien und Werkzeuge eröffnen vielfältige Möglichkeiten zur Information, Kommunikation und kreativen Arbeit. Verfügen alle Schülerinnen und Schüler einer Klasse über ein mobiles Endgerät, kann der digital gestützte Unterricht in allen Unterrichtsfächern noch besser realisiert werden. Analoge und digitale Medien greifen dabei ineinander und ermöglichen eine abwechslungsreiche und zeitgemäße Unterrichtsgestaltung. Der verantwortungsvolle Umgang mit den Geräten wird im Unterricht mit den Schülerinnen und Schülern intensiv reflektiert und eingeübt. So werden sie fit für die digitale Gegenwart und die Anforderungen der Zukunft.


Wird mit einer Tastatur oder mit Stift geschrieben?

Es wird weiterhin vorrangig mit einem Stift auf dem iPad geschrieben werden (z.B. in digitalen Heften); die iPads sind für die Stift- und Touchbedienung optimiert.


Müssen sich die Eltern mit der Technik auskennen?

Nein. Wir betrachten es als unsere Aufgabe, den Kindern und Jugendlichen den richtigen Umgang mit den Geräten zu vermitteln. Die Schülerinnen und Schüler sollen zukunftsbezogene Kompetenzen, insbesondere im Bereich des Umgangs mit Informationen, der Kommunikation, des kritischen Denkens, der Zusammenarbeit und der Präsentation erwerben.
Zusätzlich werden wir für diejenigen Eltern Workshops anbieten, die gerne selbst Knowhow in diesem Bereich erlernen möchten.


Warum iPads?

Durch eine einheitliche Ausstattung können Geräte optimal genutzt und Reibungsverluste vermindert werden. Nach intensiver Prüfung aller Optionen bieten iPads dafür die besten Voraussetzungen in Bezug auf Leistung, Kosten, Haltbarkeit, Zuverlässigkeit, verfügbare Apps, zentrale Verwaltung, Akkulaufzeit und Verfügbarkeit.


Welche Ausstattung wird benötigt?

  • iPad (ab Generation 7) mit mindestens 64GB Speicher und mindestens 10“ Displaygröße
  • Passender Eingabestift (Empfehlung: Apple Pencil oder Logitech Crayon)
  • Schutzhülle nach eigener Wahl
  • Einbindung in das zentrale Gerätemanagement, siehe Fragen „Wie wird die Trennung zwischen schulischer und privater Nutzung umgesetzt?“ und „Wie können Geräte eingebunden werden?“

Wir empfehlen darüber hinaus:

  • Geräteversicherung (bei Beschädigung oder Diebstahl etc.)
  • Tastatur (kann hilfreich sein, muss jedoch nicht ständig mitgenommen werden)
    Hinweis: Ein günstiges Modell aus dem freien Zubehörmarkt, ggf. auch in der Hülle integriert, ist oftmals ausreichend.

Weiteres Zubehör („paperlike“-Folien, USB-/HDMI-Adapter) kann individuell sinnvoll sein, wird aber grundsätzlich NICHT für die Schule benötigt.


Soll ich das Gerät mit 64GB oder mit 256GB Speicher kaufen?

Für die Schule ist das Gerät mit 64GB völlig ausreichend; auch die mäßige private Nutzung (Internet, Streaming) ist mit dieser Speichergröße problemlos möglich. Für eine intensive private Nutzung (umfangreiche Spiele, Installation vieler Apps, Videoschnitt, umfangreiche Fotografie/Bildbearbeitung, Download von Filmen/Serien auf das Gerät) kann es sinnvoll sein, das Gerät mit dem größeren Speicher zu wählen.


Können auch andere Modelle gekauft werden, z.B. iPad Air oder iPad Pro?

Für die schulische Nutzung ist das normale iPad (8. oder 9. Generation) sehr gut geeignet. Sofern Sie sich für ein anderes Gerät entscheiden möchten (iPad Air oder iPad Pro) müssen folgende Mindestkriterien erfüllt sein: Mindestens 64GB Speicher, mindestens 10“ Bildschirmdiagonale, nicht älter als zwei Jahre;


Können bereits vorhandene oder gebraucht gekaufte Geräte verwendet werden?

Ja, sofern es sich um ein iPad mit mindestens 64GB Speicher und mindestens 10“ Bildschirmdiagonale handelt, das nicht älter als zwei Jahre ist. Für diese Geräte ist keine Förderung möglich (siehe Frage „Gibt es eine finanzielle Förderung?“.


Wie hoch sind die Kosten?

Das von uns empfohlene iPad 9 (64GB) kostet aktuell ca. 350 €. Zusätzlich fallen Kosten für einen Stift (50 € bis 100 € je nach Modell) und eine Schutzhülle (ab 15 €) an.
Die Software für das zentrale Management der Geräte kostet 20 € je Schuljahr und ist von Ihnen zu tragen.


Wie werden die Geräte finanziert?

Die Geräte werden von den Erziehungsberechtigten gekauft und befinden sich daher auch in Ihrem Eigentum. Ihr Kind kann das Gerät für schulische und private Zwecke nutzen (die private Nutzung darf die schulische Nutzung jedoch nicht beeinträchtigen).

Gibt es eine finanzielle Förderung?

Für den Kauf der Geräte können Sie eine Förderung des Freistaats Bayern in Höhe von 300 € erhalten, falls Sie für die schulische Nutzung ein neues Gerät nach dem 25.05.20222 gekauft haben (Rechnungsdatum). Um die Förderung zu beantragen, müssen Sie einen entsprechenden Antrag stellen. Das Online-Formular hierfür ist voraussichtlich ab September 2022 abrufbar. Den Link zum Online-Formular und Informationen zum Ausfüllen des Formulars erhalten Sie von uns, sobald diese zur Verfügung stehen.

Bitte beachten Sie: Für den Antrag werden auch die Belege zum Kauf des Geräts (Rechnung bzw. Kassenbon) benötigt. Bitte bewahren Sie Ihre Belege daher gut auf. Es gilt eine Aufbewahrungsfrist für fünf Jahre ab Antragsstellung. Enthält die Rechnung einen Namen, muss diese auf den Namen der Erziehungsberechtigten ausgestellt sein. Ein Finanzierungs-/Ratenzahlungskauf ist i.d.R. nicht förderfähig.


Gibt es darüber hinaus weitere Möglichkeiten der Förderung?

In einem gewissen Umfang stehen für Familien mit Unterstützungsbedarf Fördermöglichkeiten (z.B. Auslage des Förderbetrags) oder Leihgeräte zur Verfügung. Voraussetzung dafür ist der Nachweis des Unterstützungsbedarfs (z.B. bei Bezug von ALG II, Kinderzuschlag, Wohngeld). Bitte wenden Sie sich ggf. an Herrn Schreiner (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.). 


Wo kann ich das Gerät kaufen?

Das iPad samt genanntem Zubehör kann grundsätzlich überall im Fachhandel gekauft werden – bitte beachten Sie jedoch, dass das iPad stets in die schulische Geräteverwaltung eingebunden werden muss! Bereits vorhandene oder gebrauchte Geräte und Geräte aus dem normalen Fachhandel sind dies zunächst nicht. Sie können diese Registrierung bei unserem EDV-Partner ACS (siehe unten) durchführen lassen, es fallen dafür Kosten in Höhe von ca. 30 € (einmalig) an. Bitte nehmen Sie dazu direkt Kontakt mit der Firma ACS auf. Bitte beachten Sie, dass das Gerät für die Einbindung beim EDV-Partner vorliegen muss und während des Vorgangs vollständig zurückgesetzt wird.

Im Falle einer direkten Bestellung des iPads bei der Firma ACS (siehe unten) werden 3% Edu-Rabatt gewährt und die Einbindung in die Geräteverwaltung erfolgt direkt und kostenfrei. Geben Sie bei der Bestellung in den entsprechenden Feldern unsere Schule, den Namen Ihres Kindes und die derzeit besuchte Klasse an, damit die Bestellung unserem Projekt zugeordnet werden kann.

ACS-Schul-Shop für das Projekt:      https://rs-gmund.tabletklasse.de/
Passwort:                                           bitte bei der Schule erfragen

Wichtiger Hinweis: Bitte achten Sie bei einer Bestellung im Versandhandel (auch bei ACS) darauf, dass das gewünschte Gerät sofort, ab Lager des Verkäufers, verfügbar ist.

Für die nachträgliche Registrierung von gebrauchten Geräten oder Geräten aus dem freien Fachhandel navigieren Sie im oben genannten Schulshop der Firma ACS zu „Bestandsgeräte“ und kaufen den Artikel „DEP nachträgliche Registrierung“.


Werden die Geräte „überwacht“ oder die Nutzung bestimmter Apps unterbunden? Gibt es eine Trennung zwischen schulischer und privater Nutzung?

Während der Unterrichtszeit werden die Geräte im Funktionsumfang eingeschränkt, sodass Ablenkungen (z.B. durch soziale Medien) ausgeschlossen sind. Die Lehrkräfte können während ihres Unterrichts in der einzelnen Klasse darüberhinausgehende Einschränkungen vornehmen und die Tablets der anwesenden Schülerinnen und Schüler einsehen.

Außerhalb der Schulzeiten sind diese Beschränkungen nicht aktiv, sodass Sie als Eltern entscheiden können, wie die Geräte in der Freizeit genutzt werden. Über eine Software unseres EDV-Partners kann es ihnen ermöglicht werden – sofern Sie dies wünschen – ebenfalls das Gerät Ihres Kindes im Funktionsumfang einzuschränken.


Besteht eine Verpflichtung, ein Gerät zu kaufen, auch wenn man das Projekt ablehnt?

Die Schule strebt mit der Projektteilnahme eine Vollausstattung aller beteiligten Klassen mit digitalen Endgeräten an; gleichwohl handelt es sich um ein Angebot mit freiwilliger Teilnahme. Sollten Sie ablehnen, dass ihr Kind mit einem iPad lernt, kann es mit „normalen“ Heften in einer iPad-Klasse unterrichtet werden.


Was ist, wenn ein Gerät herunterfällt oder gestohlen wird? Was ist dann mit den Unterlagen aus dem Unterricht?

Es ist möglich, beim Kauf eine Geräteversicherung abzuschließen, die solche Schadensfälle abdeckt. Für die Unterlagen aus dem Unterricht können die Schülerinnen und Schüler Cloudspeicher (OneDrive oder iCloud) für automatische Backups nutzen, sodass alle Unterlagen auch bei Geräteverlust weiterhin zur Verfügung stehen und direkt auf das Austauschgerät übertragen/abgerufen werden können.


Ich habe weitere Fragen. An wen kann ich mich wenden?

Bitte schreiben Sie eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.. Herr Hofbauer (Projektleiter Technik), Herr Wimmer (Projektleiter Pädagogik) oder Herr Schreiner (Schulleiter) werden sich dann mit Ihnen in Verbindung setzen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.