Aufnahme ukrainischer Kinder

Stand: 25.03.2022

Informationen zur Aufnahme von Kindern und Jugendlichen, die aus der Ukraine geflüchtet sind


Grundsätzlich bestehen im bayerischen Schulwesen drei Wege einer schulischen Integration geflüchteter Kinder und Jugendlicher aus der Ukraine:

  • Neu einzurichtende „Pädagogische Willkommensgruppen“ für die Kinder und Jugendliche aus der Ukraine
  • Aufnahme in besondere Klassen oder Unterrichtsgruppen (z. B. Deutschklassen) in Abhängigkeit von den Kapazitätsgrenzen dieser Angebote (im Landkreis Miesbach derzeit keine freien Kapazitäten)
  • Aufnahme in eine Regelklasse bzw. den regulären Unterricht, ggf. als Gastschüler (Voraussetzung: sichere Beherrschung der deutschen Sprache)


An der Realschule Tegernseer Tal ist derzeit eine Aufnahme geflüchteter Kinder und Jugendlicher nur in die Regelklassen (ggf. als Gastschüler) möglich. Dafür ist die ausreichende Beherrschung der deutschen Sprache notwendige Voraussetzung.

Für Kinder und Jugendliche ohne Deutschkenntnisse ist eine Aufnahme an der Realschule Tegernseer Tal damit derzeit leider nicht möglich. Für diese Gruppe ist die Einrichtung sog. "Pädagogischer Willkommensgruppen" geplant. Nach heutigem Stand ist noch offen, an welchen Schulstandorten diese Gruppen eingerichtet werden, ab wann sie beginnen werden und wer die Betreuung der Kinder und Jugendlichen übernehmen wird. Sobald uns diese Planungen bekannt sind, werden wir darüber an dieser Stelle informieren.


Kontakt an der Schule:

Carola Götz (Beratungslehrkraft)  |  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.


Externer Link:

Weiterführende Informationen des Bayerischen Kultusministeriums

 

 

Diese Webseite nutzt grundsätzlich auschliesslich funktionelle Cookies, die für eine korrekte Anzeige der Seite technisch notwendig sind. Dort, wo Verbindungen zu anderen Webseiten aufgebaut werden (z.B. eingebettete Videos), wird Ihr Einverständnis vorher abgefragt.