Die nachstehend veröffentlichte Hausordnung wurde während des Schuljahres 2022/23 von einer Arbeitsgruppe mit Schülerinnen, Schülern, Eltern, Lehrkräften und der Schulleitung erarbeitet und am 14.06.2023 einstimmig vom Schulforum verabschiedet:
 
Allgemeines
 
An unserer Schule sollen alle Jungen und Mädchen die Möglichkeit haben, ordentliche Leistungen zu erzielen, viel dazu zu lernen und mit der Mittleren Reife eine gute Basis für den Beruf und die weitere Ausbildung zu erreichen. Unsere Schule soll ein Ort sein, an dem Schülerinnen, Schüler, Lehrkräfte und alle anderen beteiligten Personen gleichermaßen gerne ihren Aufgaben nachgehen. Um dieses hoch gesteckte Ziel zu erreichen, wird von allen Seiten ein großes Maß an Achtsamkeit, Gesprächsbereitschaft, Einsatz und gutem Willen gefordert.
 
Goldene Regel: Behandle deine Mitmenschen so, wie du selbst behandelt werden möchtest.
 
Wir respektieren einander und das Schulklima sollte von Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft geprägt sein. Wir legen großen Wert auf eine höfliche Ausdrucksweise und korrekte Umgangsformen aller Beteiligten; dazu gehört auch, dass wir uns im Schulhaus gegenseitig grüßen. In der Schulgemeinschaft muss gemeinsam darauf geachtet werden, dass niemand ausgegrenzt, verspottet oder sogar mit Gewalt bedroht wird. Unsere Hausordnung soll für Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler sowie alle Besucherinnen und Besucher der Schule die Grundlage für eine angenehme Atmosphäre und eine gute Zusammenarbeit bilden.
 
Vor Unterrichtsbeginn
  • Fahrräder werden an den dafür vorgesehenen Plätzen abgestellt.
  • Ab etwa 07:35 Uhr sind die Klassenzimmer in der Regel geöffnet (Fachräume nicht). Schülerinnen und Schüler sollen spätestens um 07:45 Uhr aus der Aula zu ihrem Unterrichtsraum gehen, damit der Unterricht pünktlich beginnen kann.
  • Schülerinnen und Schüler müssen sich über Vertretungen selbständig informieren.
  • Trinkflaschen sollen bei Bedarf vor Beginn der 1. Stunde aufgefüllt werden (ggf. Wiederbefüllung während der Pause).
Während des Unterrichts
  • Alle für den Unterricht nötigen Materialien sollen zu Stundenbeginn auf dem Tisch bereitliegen.
  • Wenn zehn Minuten nach Stundenbeginn noch keine Lehrkraft im Unterrichtsraum ist, melden sich die Klassensprecher im Sekretariat.
  • Schülerinnen und Schüler dürfen in den Klassenzimmern während des Unterrichts trinken (nicht jedoch in den Fachräumen). Essen ist nicht erlaubt.
  • Der Toilettengang sollte möglichst vor Unterrichtsbeginn, zwischen den Stunden oder während der Pause erledigt werden. Unabhängig davon ist das Aufsuchen der Toilette bei Bedarf selbstverständlich auch während des Unterrichts erlaubt.
  • Die in der Klasse beschlossenen Dienste (z.B. Materialdienst, Tafeldienst, u.ä.) sollen zuverlässig wahrgenommen werden.
 Am Ende der Stunde
  • Schülerinnen und Schüler arbeiten bis zum Ende des Unterrichts konzentriert mit; die Lehrkräfte achten darauf, den Unterricht rechtzeitig zu beenden.
  • Am Ende jeder Stunde packen die Schülerinnen und Schüler zügig ihre Materialien ein und begeben sich direkt zum nächsten Unterrichtsraum. Bleibt eine Klasse im Zimmer, verhält sie sich ruhig.
Pausenregelung
  • Während der Pause halten sich alle Schülerinnen und Schüler auf den vorgesehenen Pausenflächen auf.
  • Die Pause findet grundsätzlich im Freien statt; auf eine „Innen-Pause“ bei sehr schlechtem Wetter wird ggf. per Durchsage hingewiesen.
  • In der Aula und auf den Pausenflächen ist auf einen respektvollen und rücksichtsvollen Umgang zu achten; dies gilt insbesondere für das Anstehen am Pausenkiosk.
Unterrichtsende
  • Bei Unterrichtsende ist darauf zu achten, dass die Klassenzimmer aufgeräumt, die Fenster geschlossen und die Stühle richtig hochgestellt sind. Zudem schaltet die Lehrkraft alle elektronischen Geräte im Klassenzimmer aus.
  • Beim Verlassen des Schulhauses, in den Treppenhäusern, an den Haltestellen, in Bussen und Zügen und am Bahnsteig haben die Schülerinnen und Schüler sich ruhig und rücksichtsvoll zu benehmen; die Anweisungen der Busaufsichten müssen befolgt werden.
Weitere Bestimmungen
  • Mit dem Schuleigentum und dem Eigentum anderer ist pfleglich umzugehen. Für Beschädigungen wird der Verursacher zur Verantwortung gezogen.
  • Alle helfen mit, das Schulhaus und das Schulgelände sauber zu halten; insbesondere sind Abfälle getrennt zu entsorgen, wo geeignete Behälter für die Mülltrennung bereitstehen.
  • Das Verlassen des Schulgeländes ist für Schüler während der Unterrichtszeit  nicht erlaubt.
  • Auf dem Schulgelände sind die Regelungen des Jugendschutzes strikt einzuhalten; darüber hinaus besteht ein generelles Verbot von Drogen, Alkohol, nikotinhaltigen Produkten sowie Energy Drinks und anderen koffeinhaltigen und/oder aufputschenden Genussmitteln (z.B. Koffein-Beutel).
  • Alle Vereinbarungen zur Nutzung digitaler Geräte finden sich in der EDV-Nutzungsordnung der Schule.
  • Kaugummikauen ist im Haus und auf dem Schulgelände nicht erlaubt.
  • Die Schule ist keine Freizeitstätte, sondern „Arbeitsplatz“, entsprechend sollte auch die Kleidung sein.
  • Das Werfen von Schneebällen ist verboten.
  • Gefährliche Gegenstände oder Dinge, die den Schulalltag stören, dürfen nicht in die Schule mitgebracht werden.
  • Bei Absenzen sollen Schülerinnen und Schüler sich bemühen, versäumte Inhalte selbständig nachzuholen.
 
 Alle Personen, die die Schulanlage betreten bzw. sich darin aufhalten oder sie benutzen, erkennen diese Hausordnung an. Die Lehrkräfte können während ihres Unterrichts Ausnahmen von den in der Hausordnung beschlossenen Regelungen erlauben.

 

Diese Webseite nutzt grundsätzlich auschliesslich funktionelle Cookies, die für eine korrekte Anzeige der Seite technisch notwendig sind. Dort, wo Verbindungen zu anderen Webseiten aufgebaut werden (z.B. eingebettete Videos), wird Ihr Einverständnis vorher abgefragt.